Mit einem dualen Studium schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Du verbindest Praxisphasen in einem Unternehmen mit einem wissenschaftlichen Hochschulstudium und erwirbst damit gleichzeitig Berufserfahrung in einem Betrieb.

Das bringt viele Vorteile mit sich. Du sparst Zeit, weil du Hochschule und Praxis parallel absolvierst. Du verdienst bereits während deines Studiums Geld und hast nach Deinem Abschluss gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Wenn du dich für ein duales Studium entscheidest kannst du zwischen einem Verbundstudium und einem Studium mit vertiefter Praxis wählen.

Das Verbundstudium beinhaltet den Hochschulabschluss und den IHK- oder HWK-Berufsabschluss. Am Anfang stehen etwa 13 Monate Praxis im Ausbildungsbetrieb, danach beginnt das Studium. Ab diesem Zeitpunkt wechseln sich die Zeiten zwischen Studium und Praxis phasenweise ab. Im dritten Jahr steht die IHK- oder HWK-Prüfung an. Du beendest das Studium mit dem akademischen Titel „Bachelor“.

Im dualen Studium mit vertiefter Praxis absolvierst du keine vollständige Ausbildung, bist aber in Praxisphasen und während der Abschlussarbeit im Unternehmen tätig. Am Ende des Studiums mit vertiefter Praxis steht  die Bachelor-Prüfung.

Diese Unternehmen in der Halle 7 A bieten duale Studiengänge an:

Unternehmensliste anzeigen